Wenn Paul einfach nicht einschlafen will

Jetzt ist Paul schon fast zwei Wochen bei uns zuhause. Wir freuen uns sehr, denn jetzt sind wir endlich eine richtige Familie.

Leider kann Paul sich nicht immer mit seiner neuen Umgebung anfreunden. Es kommt vor, dass er nach dem Füttern aus irgendwelchen Gründen einfach nicht mehr einschlafen will. Dann weint er nur noch und lässt sich fast nicht mehr beruhigen.

Von einer Mit-Mutter habe ich gehört, dass eine Babyschaukel (siehe den Link, was das überhaupt ist) eine Lösung für unser Problem sein könnte. Bei ihr ist es schon das zweite Kind. Dieses schläft im Gegensatz zum ersten Kind perfekt. Das erste dagegen hatte ebenfalls wie Paul mit Einschlafschwierigkeiten zu kämpfen.

Diese Probleme mit dem Einschlafen nach dem Essen konnten durch den Einsatz einer Babyschaukel behoben werden. Leider sind diese Geräte nicht gerade spottbillig, aber zur Geburt haben wir jede Menge Gutscheine bekommen, sodass wir diese jetzt einem wichtigen Zweck zuführen können.

Ohne Schaukel tragen wir ihn halt für längere Zeit an unsere Brust gelehnt durch die Zimmer. Irgendwann schläfert ihn das schon ein. Das kommt wohl von den schaukelnden, sanften Bewegungen, denen er bei dieser Art des Transports durch das ganze Haus ausgesetzt ist.

Bis auf seine Schwierigkeiten beim Einschlafen geht alles andere bestens voran. Paul isst sehr gerne und sehr viel. Seit seinem ersten Termin auf der Waage hat er bereits mehr als ein Kilogramm zugenommen. Hoffentlich schlägt er nicht nach dem Papa, denn dann wird er noch viele Kilos zulegen J

In etwa 5 Wochen können wir gemeinsam Weihnachten feiern. Paul und wir freuen uns schon auf das Treffen mit der erweiterten Verwandtschaft!

One thought on “Wenn Paul einfach nicht einschlafen will

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.